Landesdolmetscherzentrale für Gebärdensprache

Gegründet wurde die Landesdolmetscherzentrale (LDZ) für Gebärdensprache am 04.03.1991. Der Landesverband der Gehörlosen Sachsen e.V. fasste den Beschluss, eine Landesdolmetscherzentrale ins Leben zu rufen, um den stetig steigenden Bedarf an qualifizierten GebärdensprachdolmetscherInnen in der Region Sachsen abdecken und koordinieren zu können.

Heute besteht die LDZ nun bereits seit über 20 Jahren. Der Weg von der reinen Vermittlungszentrale bis hin zur gegenwärtigen Einrichtung ist durch die Übernahme immer komplexerer Aufgaben und die Erschließung neuer Tätigkeitsfelder gekennzeichnet. Die LDZ ist in folgende zwei Fachbereiche gegliedert:

Gebärdensprachdolmetscher-Service Gebärdensprache und Kommunikation

Das Team der LDZ, bestehend aus drei gehörlosen und vier hörenden KollegInnen, verwendet Deutsch und die Deutsche Gebärdensprache (DGS) als Arbeitssprachen.

Die Zentrale zeichnet sich durch die Zusammenarbeit mit DozentInnen für Gebärdensprachkurse und über 30 GebärdensprachdolmetscherInnen in Sachsen aus.

Darüber hinaus arbeitet sie eng mit dem Integrationsfachdienst Zwickau (IFD), der Beratungsstelle für Hörgeschädigte Zwickau und der Begegnungsstätte der Gehörlosenzentrums Zwickau e.V. zusammen. Die genannten Anlaufstellen befinden sich unter einem Dach. Dies garantiert kurze Wege für Organisation, Verwaltung und barrierefreien Zugang zu den Diensten der Einrichtung.

Im Haus besteht die Möglichkeit an Kursen in DGS teilzunehmen. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an folgende Adresse:

Landesdolmetscherzentrale für Gebärdensprache
Ebersbrunner Str. 25
08064 Zwickau
Telefon: 0375/770440
Fax: 0375/7704410
E-Mail: info@ldz-sachsen.de


Skype-Adresse: LDZ-Sachsen
Facebook: Landesdolmetscherzentrale für Gebärdensprache

Ab sofort können Sie uns auf unserer neuen Homepage unter

www.ldz-sachsen.de

alternativ:
www.landesdolmetscherzentrale-gebaerdensprache.de

- besuchen. Dort finden Sie auch notwendige Formulare zur Anforderung eines Dolmetschers.